sherwood s-8900a  In den USA geniesst die Marke Sherwood aus Chicago einen ausgezeichneten Ruf,
da sie bis weit in die siebziger Jahre ihre hochwertigen Geräte in Amerika fertigen
liess. Dank meiner Vorliebe für exotische Receiver konnte ich an diesem Juwel,
das ich auf einem Streifzug durch die Provinz fand, nicht vorübergehen.

Nach einer gründlichen Reinigung und dem Austausch von drei Glühbirnen
erstrahlte der Sherwood S-8900A in neuem Glanz und liess die passenden
New Large Advent erzittern. Dieses Modell wurde um 1974 gefertigt und
war mit seinen musikalischen 2 * 50 Watt das Flagschiff der Modellreihe.

Der Sherwood S-8900A war leider der letzte amerikanisch gefertigte
Receiver dieser hervorragenden Marke und bekam ein neues, klares
Styling. Er wird besonders für sein galaktisches Tunerteil gesucht
und sieht den Anschluss eines DynaQuad-Decoders vor.
vintage harman/kardon receiver  Der Name Harman/Kardon jagt Musikliebhabern auch heute noch einen wohligen
Schauer über den Rücken. Nach der Röhren-Ära setzten die Entwickler konsequent
auf Breitband-Transistoren, die all ihren Geräten eine unglaubliche Brillanz
über das gesamte Frequenzspektrum verleihen.

Der Harman/Kardon 330A aus dem Jahr 1974 entzückt den Musikhörer mit seiner
swingenden Brillanz jedes Mal aufs Neue. Er wird in Sammlerkreisen für seinen
röhrigen Sound verehrt und kann mit kraftvollen 2 * 20 Watt Musikleistung
aufwarten. Sein wunderschönes Woodcase, die hochwertige Verarbeitung
und nicht zuletzt sein rot-grünes Lichtdesign machen den HK 330A
auch optisch zu einem Schmuckstück.
vintage nad receiver  Die Marke NAD wurde 1973 von ambitionierten deutschen Hifihändlern und einem
versierten Entwicklerteam in London gegründet. Die Abkürzung NAD steht für
ihren Aufbruch in eine neue akustische Dimension (New Acoustic Dimension),
wo nebst guten Messwerten auch ungehörte Musikalität auf sie warten sollte.

Ein frühes Modell dieser Edelmarke ist der NAD Model 140 aus dem Jahr
1974. Seine türkise Skalenbeleuchtung und die gebürstete Alufrontplatte
verleihen ihm ein edles Erscheinungsbild. Er wurde in Japan gefertigt
und liefert ausgewogene 2 * 50 Watt Musikleistung.
vintage jvc receiver  Wer meine Kurzbiographie gelesen hat, weiss, dass ich mir mit 14 meinen ersten
richtigen Hifi-Receiver nach erfolgreicher Konfirmation gebraucht gekauft
habe. Es war ein zuverlässiger JVC VR-5505L, der mir jahrelang treue
Dienste geleistet hatte, bis ich ihn wegen kratzender Potis entsorgte...

Nachdem nun dreissig Jahre später mein Lieblingsgerät Harman/Kardon 330a
ein Stabilitätsproblem im Empfangsteil entwickelt hatte, musste kurzfristig
ein Ersatzgerät her. Ich fischte es aus der Tonne und nach gründlicher
Pflege erschallten analytische 2 * 30 Watt aus diesem JVC-VR5525L.

Doch ich war nicht mehr der junge Konfirmand und haderte mit dem
linearen Klang. Um den hk 330a zu simulieren, bedurfte es des EQs.
Falls es einen "Verstärkerklang" gibt, war das von HK so gewollt.

zurück